09
May

The Future Summit 2006

ShareTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrPin on Pinterest
Future Summit - CScout
Future Summit - CScout
Future Summit - CScout

Vor einigen Tagen fand der diesjährige “Future Summit” von The Future Kitchen statt. Christoph Santner war wieder einmal ein gekonnter Gastgeber und führte die Teilnehmer durch die spannende Veranstaltung.

Hier einige Informationen aus der Einladung:

Einladung ins Jahr 2068
Der zweite FutureSummit auf 3.000 m Höhe
Marke 2068 – Mars 2068

Faktum ist: Zum Sonnenuntergang am Freitag, 21. April sind wir von TheFutureKitchen mitten in einem Marken- und Kulturevent der besonderen Art: Auf dem Rettenbacher Gletscher bei Sölden in
Tirol inszeniert Hubert Lepka das Science-Fiction-Stück Mars 2068. Hunderte Schauspieler, Tänzer, Performer und Extremsportler realisieren ein Event der Extraklasse: Der ganze Gletscher gleicht
einer roten Marslandschaft, Pistenraupen sind in Marsroboter umgestaltet, futuristische Seilbahngondeln werden gebeamt, projeziert wird auf Schnee und Eis, sogar eine echte Dampflok rollt über den Gletscher,
und kommuniziert wird mit Zukunfts-Technologie auf Teufel komm raus. Denn im Jahr 2068 geht es nicht mehr um Geld, sondern nur noch um Aufmerksamkeit in einer totalen Medienwelt. Und natürlich kommen
Flugobjekte zum Einsatz, die der Koproduzent stellt – die Flying Bulls von Red Bull. ( Mehr Infos unter www.torren.at )

TheFutureSummit 2068

Für uns ist 2068 ein Synonym für eine positive Zukunft. Seit der Jahrtausendwende gibt es keine Jahreszahl
mehr, die als Fixstern Zukunftshoffnungen bündelt. So wird 2068 zum Symbol für Menschen, die ihre Sache und ihr Leben bewusst anpacken. 2068 wird zum Namen für eine ganze Generation von Can-do-Menschen, die positiv sind, inspiriert und wagemutig. Die nicht mehr jammern sondern etwas unternehmen.

1968 kam einerseits eine amerikanische Science-Fiction-Serie ins TV, die eine Episode Mars 2068 betitelte. Andererseits stellt sich im Kontext von 2068 die Frage: Welche Revolutionen brauchen wir heute, damit wir eine spannende Zukunft haben?
Wir gehen ganz klar davon aus, dass wir dieses Jahr erleben – im Buch Genesis heißt es, dass Adam noch mit 130 Jahren einen dritten Sohn zeugte. Und bis 2068 sind wir sicherlich gentechnisch optimierte Menschen mit nanotechnologischen Ersatzteilen 😉 Davon wird uns u.a. Constantin Gonzalez in seinem Beitrag erzählen,
der Ambassador Technical Systems von Sun Microsystems.

Thematisch geht es uns um folgende Fragen:
Wie soll meine Marke / mein Unternehmen / meine Organisation 2068 aufgestellt sein?
Was ist meine persönliche Marken- und Lebens-Science-Fiction?
Welche Produkte und Dienstleistungen werde ich anbieten?
Wie sehen diese aus?
Wie sehen 2068 meine Kunden aus? Wie meine Mitarbeiter, wie meine Community?
Wie und mit welchen Medien werden wir mit einander kommunizieren?
Auf welches Werk will ich 2068 zurückblicken? Was will ich geschaffen haben?

Share your vision

Comments ( 1 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *