13
Feb

Berlinale 2006

ShareTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrPin on Pinterest
Movie meets Media
Movie meets Media
Movie meets Media
Movie meets Media
Movie meets Media
Movie meets Media

Mein Besuch auf der Berlinale begann mit einem kleinen Empfang im Berliner K-44. Im Anschluss wechselten Christian und ich die Location und besuchten die diesjährige “Movie meets Media” Party im Ritz Carlton. ProSieben war einer der Sponsoren der Veranstaltung.

Ich habe viele interessante Personen wieder getroffen, u.a. Ludwig zu Salm, Peter Würtenberger, Yoko Higuchi, Ankie Lau, Daniel Hetzer, Christoph-Maria Herbst (alias Stromberg), Isabell Knispel (Miss Germany) und Moritz Bleibtreu.

Die Netzeitung schreibt über die Veranstaltung:

Berlinale kommt in Partylaune

Ob «Movie meets Media» oder Promi-Treff im Borchardt: Die Festivalprominenz zeigt sich gut aufgelegt. Nur George Clooney machte sich etwas rar.

Mit den ersten großen Partys nach der Eröffnung startet die Berlinale langsam durch. Während am Freitagabend im Berlinale-Palast George Clooneys «Syriana» lief, hieß es im Hotel Ritz-Carlton: «Movie meets Media». Dort wurden etwa Heiner Lauterbach und Yvonne Catterfeld gesichtet. Wie immer großer Andrang herrschte im Restaurant Borchardt, wo Sponsor VW zur «People’s Night» geladen hatte.
Ãœber 800 Gäste kamen auf Einladung von Festival-Chef Dieter Kosslick, darunter deutsche Promis wie Bernd Eichinger, Benno Fürmann, Christiane Paul, Johanna Wokalek und Oskar Roehler, dessen Film «Elementarteilchen» den Reigen deutscher Wettbewerbsfilme am Samstag eröffnet. George Clooney hingegen ward nicht gesehen – während sein Film lief, speiste er laut «Bild» beim Nobel-Italiener «Bocca di Bacco» in Mitte, später feierte er im Club «Spindler und Klatt» mit engsten Mitarbeitern. (nz)

Weitere Fotos auf meinem Flickr Account: Berlinale 2006.

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *